MOGDy-Communitytreff Juli 2012 und Sommerpause

Juli 12th, 2012

Für Florian Scheuring, Projektleiter der MOGDy-Projektile, ist die Projektarbeit mit der Veröffentlichung der Rechtsgutachten beendet und er verabschiedete sich über die Mailingliste bei der Community. Robert Voringer, Stellv. Projektleitung eGovernment-Strategie, wird die Projektile weiterhin mitbetreuen.
Mit Florian Scheuring verabschiedet sich auch MOGDy in die Sommerpause. Nach der Sommerpause und dem Stadtratsbeschluss zur eGovernment- / oGovernment-Strategie und Roadmap der Landeshauptstadt München werden die regelmäßigen MOGDy-Communitytreffen wieder aufgenommen.

Es steht noch eine Entscheidung der IT-Kommission zum weiteren Vorgehen bei der Veröffentlichung der RIS-Daten aus. Die Rechtsgutachten der Rechtsabteilung zu den Projektilen “Offene Radwegdaten” und “OpenRIS” wurden unter einer “Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz” für

  • Radl-Rounting hier und für
  • OpenRIS hier

zur Verfügung gestellt.

MOGDy-Communitytreffen Mai 2012

Mai 4th, 2012

Das nächste MOGDy Community Treffen findet am 08.05. um 18:30 Uhr im Café Netzwerk (Luisenstraße 11 80333 München) statt.

Eine kurze Agenda für unser Treffen kann hier im Wiki eingesehen werden.

Bitte tragt Euch, falls Ihr kommt, unter Doodle ein, auch wenn die Umfrage schon abgeschlossen ist:

Wir freuen uns auf Euch und interessante Themen!

MOGDy goes to Open-Source-Treffen

April 5th, 2012

Projektleiter Florian Scheuring stellt auf dem Open-Source-Treffen am 27.04.2012 das MOGDy-Nachfolgeprojekt MORe (MOGDy-Reloaded) mit den MOGDy-Projektilen “Offene Radwege” und “openRIS” vor.

MOGDy Community Treffen April

März 23rd, 2012

Das nächste Community Treffen findet am Mittwoch den 04. April 2012 ab 18:30 Uhr statt. Diesmal sind wir wieder im Nebenraum der Gaststätte Bavaria (Karte).

Themen werden unter anderem sein:

(1) Organisatorisches

- künftige Terminfindung für das MOGDy Community Treffen

- Teilnahme am openSource-Treffen am 27.04.

(2) Statusberichte MOGDy-Projektile

- Fortschritte beim Projektil “offene Radwegdaten”

- Fortschritte beim Projektil “openRIS”

(3) Erarbeitung einer “Handreichung für das Veröffentlichen von Dokumenten im RIS

Anmeldung bitte über Doodle.

Wie immer freut sich MOGDy auf jeden, der sich für Open Data, Open Government, eGovernment und ePartizipation interessiert und sich einbringen will.

MOGDy Community Treffen März

Februar 22nd, 2012

Das nächste Community Treffen findet am Dienstag den 06. März 2012 ab 18:30 Uhr statt. Diesmal treffen wir uns in einer neuen Location (Restaurant Laab) und haben dort den Nebenraum reserviert. Adresse und Wegbeschreibung siehe unten:

Themen werden u.a. sein:

1) Fortschritt der Projektile „offene Radwegdaten“ und „openRIS“

- Update Projektil „offene Radwegdaten“

- Update Projektil „openRIS“

2) Personelle Änderungen

- Vorstellung des neuen Projektleiters (Florian Scheuring) für die Projektile „offene Radwegdaten“ und „openRIS“

- Abschied Marcus Dapp

Anmeldung über doodle: http://www.doodle.com/h3drckc4743k7ubs

Wie immer freut sich MOGDy auf jeden, der sich für Open Data, Open Government, eGovernment und ePartizipation interessiert und sich einbringen will.

Treffpunkt:

Restaurant Laab Nebenraum

Senftlstr. 9
81541 München

http://www.laab-muenchen.de/

Link Google-Maps

Das war das MOGDy-Communitytreffen im Februar 2012

Februar 8th, 2012

Die MOGDy-Community traf sich dieses Mal nicht im Nebenraum, sondern im Hauptbereich der Gaststätte “Bavaria” und arbeitete, in keinster Weise frustriert, an folgenden Themen:

Diskussion rund um den Süddeutsche Zeitung – Artikel vom 07.02.2012
Der Artikel der Süddeutschen Zeitung zum Projekt MOGDy zieht ein Review der letzten Monate und vergleicht mit anderen großen Kommunen, die zeitgleich mit München oder später in das Thema Open Government einstiegen. Gerade im Bereich des Open Data seien die Erwartungshaltungen der MOGDy-Community an MOGDy hoch gewesen und bis jetzt nicht erfüllt worden.

Fragen, die auf dem Communitytreffen diskutiert wurden:

  • Was muss die Stadt tun, um mit Projekten wie MOGDy nachhaltiger zu werden und wie kann und muss sie Chancen nutzen? Ergebnis: Der Community ist die Weiterverwendung / Umsetzung der Ideen aus MOGDy wichtig. Neben der Berücksichtigung der MOGDy Ergebnisse im Rahmen der eGovernment-Strategie & -Roadmap ist dabei die Umsetzung einzelner Ideen in Projektilen wichtig (vgl. unten aktueller Stand „Offene Radwegdaten“).
  • Kann die MOGDy-Community ohne offizielle Schnittstelle zur Stadt München funktionieren? Ergebnis: NEIN!
  • Sind die Referate so aufgestellt, dass sie ohne Auslöser von außerhalb der LHM (z. Bsp. MOGDy-Community) Bedarfe und Nutzen im oGov- / eGov-Bereich erkennen? Ergebnis: referatsabhängig

Wie ist der aktuelle Stand?
In der IT-Kommission wurden die MOGDy-Projektile vorgestellt. Für die „Offenen Radwegdaten” wurden zwei Stellen bewilligt. Man entschied sich für die Radwegdaten, weil dafür die Daten schon zur Verfügung stehen und nur noch der Prozess zur Freigabe der Daten definiert werden muss. Der Zeitrahmen des Projektils ist somit überschaubar. Es wird ein Arbeitstreffen mit MitarbeiterInnen des Referates für Gesundheit und Umwelt, mit OpenStreetMap und Mitgliedern der MOGDy-Community geben.

Anschließend gab es eine Diskussion zu OpenRIS, weil das Projekt nach hinten gestellt wurde, obwohl der Arbeitsstand schon weit fortgeschritten ist. Bei diesem Projektil fehlen noch Entscheidungen zu juristischen Themenbereichen.

MOGDy-Server:

Die Migration der Ideenliste von der Adhocracy-Plattform steht noch aus. Wünsche, außer einer Zugriffsstatistik, gab es zum Server nicht mehr.

Ideenliste

Die Liste aus dem MOGDy-Ideenwettwerb wurde auf dem Treffen gemeinschaftlich nach den Kriterien Transparenz, Kollaboration, Partizipation, Open Data und eGov bewertet.

Nächstes Communitytreffen

Es wurde der Wunsch geäußert, dass die Treffen an wechselnden Wochentagen stattfinden. Es werden Terminvorschläge, wie immer über Doodle, für Anfang März über die Mailingliste gesendet.

MOGDy Community Treffen Februar

Januar 19th, 2012

Das nächste Community Treffen findet am Dienstag, 07. Februar 2012 statt. Wir treffen uns an diesem Tag ab 18.30 Uhr in der Gaststätte Bavaria, Bayerstr. 81 (Nähe Bahnhof).
Achtung: wir sitzen im Nebenzimmer!

Themen werden u.a. sein:
- Offene Radwegdaten
- Auswertung MOGDy Ideenliste
- MOGDy Website (Feedback, Wünsche, Trägerschaft)

Anmeldung über Doodle

Wie immer freut sich MOGDy auf jeden, der sich für Open Data, Open Government, eGovernment und ePartizipation interessiert und sich einbringen will.

Präsentation “Minga”

Januar 5th, 2012

MOGDy-Communitymitglieder waren zur Abschlusspräsentation des Seminars I2S – Idea-to-Solution eingeladen, die am 22.12.2011 am Strascheg Center for Entrepreneurship – Steelcase Creative Hall stattfand. I2S – Idea to Solution ist ein Lehr- und Lernkonzept des Strascheg Center for Entrepreneurship: Studierende entwickeln gemeinsam eineProduktidee, bauen einen Prototypen und erstellen das entsprechende Marketingkonzept.

Das “Minga”-Projektteam präsentierte auf dieser Veranstaltung einen Prototypen einer App für Smartphone, mit dem es BürgerInnen ermöglicht werden soll, Störungen, wie defekte Straßen- beleuchtung, Sperrmüll oder defekte Spielgeräte auf Spielplätzen zu melden. Wegen des Standortes der Hochschule setzte das “Entrepreneurship & Service Development” – Projekt “Minga” in ihren Konzepten den Fokus auf die Landeshauptstadt München, sieht sich aber auch für andere Kommunen als Anbieter für diesen mobilen Service.

Informationen zur Historie zum Projekt und der Zusammenarbeit mit der MOGDy-Community  können im Blogeintrag vom 06.12.2012 nachgelesen werden.

MOGDy-Communitytreffen Januar

Dezember 22nd, 2011

Das erste Communitytreffen des neuen Jahres findet am Dienstag,
10. Januar 2012
statt. Wir treffen uns an diesem Tag ab 18.30 Uhr in der Gaststätte Bavaria, Bayerstr. 81 (Nähe Bahnhof).
Themen werden adhoc definiert.

Anmeldung über Doodle.

Wie immer freut sich MOGDy auf jeden, der sich für Open Data, Open Government, eGovernment und ePartizipation interessiert und sich einbringen will.

Bis dahin wünschen wir Euch schöne, erholsame Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Wir freuen uns auf ein spannendes 2012 mit Euch!

Der Ready2Open Fragenkatalog – Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen LHM und Community

Dezember 13th, 2011

Im Rahmen des eGovernment-Strategie & -Roadmap Projektes bei der Landeshauptstadt München wird auch der aktuelle Ist-Zustand der Verwaltung im Bereich Open Government erhoben. Der dafür eingesetzte Fragenkatalog, das sog. Ready2Open Assessment, wurde von der IT-Strategie der Landeshauptstadt München und der Open Knowledge Foundation Deutschland mit tatkräftiger Unterstützung der MOGDy- / Open Government- / Open Data Community in Deutschland entwickelt. Als Grundlage für die Entwicklung diente die Netreadiness-Analyse des eGovernment-Handbuchs des Bundesministeriums des Inneren.

Mit der Ready2Open-Analyse kann eine Behörde auf strukturierte Art und Weise ihre Bereitschaft und Fähigkeit Open Government und Open Data umzusetzen, selbst einschätzen. Die Analyse zielt auf den aktuelle IST-Zustand ab; es geht nicht um die Planung eines SOLLs. Als Frage formuliert: Wie fit ist die Behörde um Anforderungen an Transparenz, Kooperation und Partizipation sowie den Einsatz von sozialen bzw. web2.0-Technologien in der Interaktion mit der Bürgerschaft, Unternehmen und Online-Communities zu erfüllen?

Die Entwicklung eines solchen Instrumentes innerhalb weniger Wochen war nur durch die engagierte Mitarbeit und den hochwertigen Input aus der Community möglich und zeigt, wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und interessierten BürgerInnen und Organisationen verlaufen kann. Auch international fand das Ready2Open Assessment bereits Beachtung. Nach einer Vorstellung des Instrumentes auf dem Open Government Data Camp 2011 in Warschau wurde innerhalb kurzer Zeit eine chinesische Version des Ready2Open Fragenkatalogs erstellt.

Weitere Informationen sind im Wiki und über die MOGDy Mailingliste erhältlich.